Archive for Mai 2011

Baltimore

Mai 30, 2011

Was fuer einen Spass hatte ich in Baltimore! Die Woche bei Shelly war sowas von entspannend! Ich durfte bei ihr in ihrem putzigen Apartemnt uebernachten, vile ihrer Freunde kennenlernen, mit ihr zur Abreit gehen und chris kennenlernen. Am Freitag hab ihc mir Baltimore angesehen. Ih war im Aquarium und habe mir Schulklassen angeschaut…. Naja gut, ein paar Fische waren zwischen ihnen auf zu entdecken. Und ich war im Visionary Art Museum, das ihc nur jedem empfehlen kann, der mal in die Gegen kommt!

Die Hochzeit war wie im Film, aber nicht nur die, sondern auch die Vorbereitungszeit mit den Bridesmaids und das Rehersal Dinner. Ich hab die Maedels alle bei shellys Mutter schon kennengeernt, wo wir die letzten zwei Naechte verbracht haben. Da ist viel mehr Platz. Ein typisches County House mit Vorgarten und Flagge auf dem Balkon! Wir habn dann noch die letzten Dinge vorbereitet und uns ein wenig kennengelernt. Beim Rehearsal, also quasi der Hochzetsprobe, snd wir den Ablauf mit allen beteiligten Durhgegangen und ich durfte mein Zitat Probelesen.

Danach gab es lecker essen und alle haben was nettes ueber Shell und Chris gesagt. Das war ein Moment den ich ganz fest in meinem Hezen einschliessen werde. Wenn nich staendig auf mich gezeigt worden waere, haette ich es auch mehr geniessen koennen.

Zur Hochzeit mehr spaeter, auch zu DC und dem Philly CHeese Steak!

Advertisements

Pirates of the Caribbean 4

Mai 23, 2011

Ich hab ihn also schon gesehen, obwohl ich es gar nicht wollte, kann man sich aber tatsaechlich ansehen. Und solange hans Zimmer die Fimmusik macht ist ja eh alles gerettet.

Gestern nachmittag war ich ohc im MoMA und hab mir Moderne Kunst und auch andere Dinge angesehen. Obwohl ich auch das nicht mahen wollte waren es die 2 Dollar total wert. Van Goghs Starry Night war auch zu sehen, was ich ja bekanntlich sehr mag,sowie eine spezielle Ausstellung ueber Deutschen Expressionismus (Dix und so). Ih weiss nich, ob man ohne umfangreiches Historisches Hintergrundwissen, wie wir es ueber unsere Geschichte in der Schue beigebracht bekommen die Plakate und Propagandeschriften auch nur annaehernd richtig einordnen konnte, aber ich fand es sehr interessant. Dass ich mit dr modernen Kunst nicht o viel anfangen konnte hat man mir wahrscheinlich den grossteil der Zeit angesehen 😉

Nachdem es gestern so kalt war bin ich heutejedenfalls nett erkaeltet und darf t Fieber zu Shelly fahren… toll, aber ich freu ich trotzem schon rieseig drauf. Ich sitze uebrigens im New Yorker appleStore, wo man das Internet kostenrei nutzen kann, natuerlich um die MAs auszuproberen. Fazit> GutesINternet, abe ds MacBook Air waer ncihts fuer mich!

Statue of Liberty

Mai 22, 2011

Nachdem ich gestern ueber 3h im Sonnenschein- und menschendurchfluteten Central Park verbracht habe, war klar, dass heute das Wetter wieder schlechter wuerde. Ich habe uebrigens die Haelfte der Zeit an einem Baseball/Court gesessen und versucht herauszufinden, ob dieses Spiel irgendwelche Regeln hat. Spiele ohne Tor versteh ich aber offensichtlich einfach nicht!

Abends waren wir in China Town essen und sind dann noch durch Little Italy spaziert. So genial. Wie in den kleinen Gassen in Italien ueberall Restaurants und es wuselte nur so von Leuten. Es liefen Musier mit Akkordeon durch de Starssen und einer der Kellner irgendwo begann ploetzlich eine kleine Arie zu singen. Unbeschreiblich. Wir haben dann noch Eis gegessen, weil die netten jungen „Italiener“ uns in ihre Eisdiele gelockt haben mit dem Versprechen, wer als erster aussucht, bekommt sein Eis for free. Jap, mein Eis awr also gratis, und meine Begleitereinnen haben einen Coupon bekommen, sodass wir hete ncheinmal da essen gehen werden.

Heute hab ich versucht mit der Metro an den Suedzipfel Manhattens zu kommen, um mit der Faehre nach Staten island zu fahren und die Freiheitsstatue zu sehen. Leider fahren die Metrolinien am Wochenende nicht so toll we unter der Woche und so musste ich vorher aussteigen und beschloss den HighLinePark zu sehen. Das muss bei gutem Wetter herrlich sein. Man kann 30feet ueber der Stadt auf stillgelegten Schienen, die zu einem bepflanzten Park ausgebaut sind entlangschlendern. Bei schoenem Wetter also echt ein Traum. Dann bin ich weiter gelaufen zu einer anderen Metrostation und hab wohl erneut fast ne Stunde gebraucht, um endlich zur Faehre zu kommen. Die ist uebrigens for free, wenn man nur nach Staten Island faehrt, sie bringt einen direkt an der Statue vorbei, aber wenn man Ellis Island sehen will oder auf die Statue raufwill (was man seit neuesmtem mit reservierung wohl wieder darf), mussman eine andere Faehre nehmen. Die Schlange war allerdings so lang, dass ich von meinem Plan nicht abgewichen bin. Es war so neblig und wolkig, dass es eh egal gewesen waere.

Heute abend verabschieden wir uns, weil Emma heimfliegt und ich nach Baltimore weiterreise, indem wir in Little Italy essen und wahrscheinlich hinterher Fluch der Karibik 4 sehen, obwohl ich das eigentlich gar nicht wollte, aber egal, meine Fuesse brauchen eh voll die Pause.

UN Headquarters

Mai 21, 2011

Ich war heute zum zweiten mal am Gebaeude der United Nations und habe schon wieder keine Flaggen gesehen. Maaaaan! Unmoeglich. Dafuer war ich heute drin und hab die Audio/tour mitgemacht. Kann ich nur jedem empfehlen. Seit meiner ersten MUN Conference will ich da rein, wer nicht!? Und jetzt durfte ich und hab promt, total ueberwaelltigt von der Tatsache, dass  ich in der General Assembly sitzen darf ein paar Traenen in den Augen gehabt 🙂

Die Ausstellungen zu den MDGs haben mir zwar an Infos nichts neues gebracht, aber waren allemal spannend anzusehen. Das einzige was mir negativ auffiel waren die sanitaeren Anlagen. Ich weiss auch nicht, ob die UN damit ihren Besuchern zeigen will, dass sie das gesamte Eintrittsgeld den Krisenregionen  zukommen lassen, oder dass man spueren soll, wie es dort zugeht.

Da mit den Flaggen wurmt mich leider total… aber jetzt auf in den Central Park das endlich mal schoene Wetter geniessen!

If you can ever spare moment, think of me…

Mai 21, 2011

Welches war doch gleich der Film, bei dem im Guggenheim Museum so eine grosse Verfolgungsjagd stattfand? Nur deswegen wollte ih es mir doch angucken, nd jetzt kann ihc mich einfach nicht erinnern… bloed. aber den besuch war es trotzdem auf alle Faelle wert.

Ausserdem bin ich gestern noch ein wenig durch die Stadt gebummelt und hab mich vor dem Regen ins Macys gefluechtet. Das groesste Kaufhaus der Welt, oder so… naja. War gross, wie das KaDeWe, irgendwie, stimmt schon.

Ich konnte den Abend gar nicht abwarten. Ich hatte mirt ja schilesslich Karten fuer das Phantom der Oper besorgt. Der Wahnsinn!!! Ich fuehlte mich in meinem Kleidchen leicht overdressed, der Grossteil kam, als wuerde er einfach ins Kino gehen. Das hat mich irritiert, genauso der Typ im Saal mit seinem Bauchladen der Knabbereien und Wasserflaschen verkaufte. Andere Getraenke wurden in bedruckten Plastebechern verauft, also die Broadway kultur hat offensichtlich nicht viel gemein, mit unseren schicken Theatern. Hm, ausserdem war das Theater irgendwie tiny… kein grosses Foyer in dem man was zu gucken hat. Die Show an sich war aber genial. Haette ich besser drueber nachgedacht, waer ich wohl eher in ein froehliches Musical gegangen, denn so einen traurigen Plot allein auf dem Heimweg zu bewaeltigen macht keinen Spass. aber was solls. Es war alles in allem ein super gelungener Abend!

American Museum of Natural History

Mai 19, 2011

Gestern Abend bin ihc noch mit zwei finnischen Maedels in Greenwich Village was Essen gewesen und da ich wenige Stunden vorher noch gedacht hatte: wie cool waere es in eine dieser kleinen szenigen Bars zu gehen, haben wir das prompt gemacht. Wir waren in irgendwas mit „Underground“, wa erstmal komisch klingt, aber ein absoluter Gluecksgriff war. Es gab Live Musik und die 8koepfige Band hat einfach so viel Spass gehabt. neben uns am Tisch sass ein alter Mann, der eine der Finninen gezeichnet hat. Das war irgendwie so total wie man sich NYC so vorstellt. Traumhaft.

Heute bin ich erst wieder ein wenig durch die stadt gebummelt und war dann im Museum for Natural HIstory. Ich haette das zuerst machen sollen, meine Fuesse sprechen da eine deutliche Sprache. Ich war nur 3 h drin, mehr ging nicht, ich kann nicht mehr laufen, aber ich haette mir noch so viel mehr Zeit lassen koennen. Was mir am besten gefallen hat? Die Ausstellung von und auch ein wenig ueber Magaret Mead. KuWi-Studierende horchen etzt auf 🙂 Ein wirklich a schauliche und interessante ausstellung ueber die indigenen Voelker des Pazifik. Aber ich hab auch viel Ojibwa-kram (indigener Waldindianer-Stamm fuer alle Nicht-Hiawatha-kenner) gesehen.

Heute abend… mal sehen, wir haben da so ein Salsa-Event im Auge, obwohl meine Fuesse da eher skeptisch sind.

Morgen Abend: tatatataaaa Ich hab Karten fuer das Phantom der Oper! Das wird der Hit! Ich freu mich!

Wie ich auszog, um Little Italy zu suchen und China Town fand

Mai 18, 2011

Wow, New York ist riesig, ehrlich. Den groessten Fehler den man machen kann> unvorbereitet kommen, so wie ich 🙂

Der Flug war tatsaechlich nicht so schlimm, aber die 15 h in Madridwillich echt keinem empfehlen. Das ist einfach nur unbequem und macht den Ruecken kaputt! Ausserdem hat man nichts zu tun auf dem Aeropuerto, ausser menschen zu beobachten. Es ghibt darunter Leute, denen man gerne zuschaut, wie kleine Kinder zm Beispiel und dann auch nervige Paerchen, de sich streiten und bei denen das Maedel dann gar nicht mehr aufhoert zu heulen, nur weil er kurz nicht auf sie aufgepasst hat und sie 10 minuten nach ihm suchen musste… dafuer hatte ich echt zu wenig geschlafen!

Aber zum interessanten Teil: Ja, es regnet wie aus Eimern. Ich bin nass und sitze deswegen schon um halb vier wieder im Hostel, aber gleich geh ich wieder los, m noch mehr Klamotten natuerlich waschen zu lassen…

Ich hab heute echt ne Menge gesehen. den Freedom Tower (die Wall Street hab ich dann nicht mehr geufnden;;; binin die falsche Richtung gelaufen). Chrisler Buiilding, Carnegie Hall, Washington Square… und noch vieles mehr.

als ich dann eh schon in Greenwich village war, hab ich gedacht, lauf ich noch weiter nach Little Italy. Da war auch ein schild, dass meinte „willkommen im historischen little Italy“ aber was ich da vorfand hat mich eher enttaeuscht. Umso ueberraschter war ich, als ich ploetlich mitten in Chinatown wieder rauskam. Huch. Das hat mir allerdings super gefallen! so viele kleine Staende und was da in den Fenstern hing (Danke fuer den Tipp, Marco), das wollt ihr gar nicht wissen. (also, ich weiss ihr wollt das schon wissen, aber da ich selbst nicht identifizieren konnte ob das mal gelebt hart oder in welchem zustand sich die unterschiedlichen dinge befanden, bringt mich icht in verlegenheit und fragt gefaelligst nicht nach!)

Jetzt will ich mir noch schnell die GUiliard School anschauen, die sit auch nicht so weit weg von mir und hoffe einfach, dass das relativ trocken bleibt draussen. und ich werd mit Shellzy telefonieren. die nummer hab ich schon. Optimal!

Euch weiterhin viel Spass in Good Old Europe!

Meine Reise in die Staaten

Mai 14, 2011

Jetzt geht sie fast los, meine kleine große Reise.

Für alle, die wissen wollen, was ich so erlebe, was ich auf der anderen Seite des großen Teichs entdecke und weiterempfehlen möchte oder wissen wollen wo ich bleibe, wenn ich nicht mehr zurückkomme 🙂

Mein Reiseplan sieht so aus:

16.05. Ich steige in das Flugzeug nach Madrid. Dort werde ich 14h auf dem Flughafen verbringen…nachts…

dann komme ich am 17.5. nachmittags in New York City an. Dort bleibe 17.-22.5. NYC

23.5. Ich setzte mich abends in den Bus nach Baltimore, wo ich endlich Shelly wiedersehe

24.5. Ich werde mit Shelly zur Arbeit gehen (latino Familien, spanisch sprechen… traumhaft) und mir Baltimore ansehen

25.5. Washington DC

26.5. Philadelphia

27.5.Baltimore und irgend ne Party abends

28.5. abends rehersal Dinner/ Hochzeitsablaufprobe und anschließend eine Lingerie Shower (!) für Shelly

29.5. Wedding Day

30.5. zurück nach NYC

01.06. zurück nach Madrid, 8h aufenthalt und 02.06. 22:35 endlich wieder Berlin

(03.06. 8:00Uhr übrigens Bus nach Bayreuth nächste Hochzeit 🙂