Archive for Oktober 2008

Dia del Escudo Nacional

Oktober 31, 2008

Das Nationalemblem Ecuadors! ich kann es nicht mehr sehen. Ich habe es jetzt ungefähr hundert mal gezeichnet. jaja ich weiß letzen donnerstag hatte ich auch schon davon erzählt, aber jedes mädchen brauchte zwei! Und dann gehen in den Raufereien immer mal einige kaputt, na ihr wisst ja wie das is. jetzt isses jedenfalls vorbei! ich habe auch für die senoritas noch zwei zeichnungen rund um das emblem gemacht. gut dass sie mir das mittwoch sagt wenn sie die gerne zu donnerstag hätte. hab bis halb vier dran gesessen, aber was mach ich nicht alles für meine mädchen. heute hab ich dann auch von Glenda ein gemaltes escudo mit botschaft bekommen, total süß, so mit: meine allerbeste freundin maiqui *schwärm* lustig war auch wie die direktorin mit der hexenmaske durch die gegend lief und die mädchen schreiend davonstoben. was hab ich einen spaß gehabt heute. na gut jetzt noch ein paar fotos:

leider leicht verwackelt mit meinen tollen zeichnungen, leider nicht zu erkennen, aber da kann ich helfen

hat mich sämtliche nerve gekostet

mit geburtstagskind karlolina (l), Ruth (m) und Glenda (r)

aufstellung um das memblem zu ehren. gibt es jeden montag…

ja ansonsten reisen wir vielleicht dieses wochenende nach Cuenca, weil da groß was los is von wegen unabhängigkeit cuencas am montag, aber mal sehen ob wir das wirklich machen…

euch ein schönes wochenende und ich meine es so was von ernst wenn ich sage ich möchte euch die hälfte von dem abgeben was mein termometer anzeigt!!! bedient euch!

Advertisements

Ihr kommt mir näher!!!

Oktober 28, 2008

Naja, nur im Uhrzeitlichen Sinne. Ich muss nur noch sechs Stunden draufrechnen. Hab ich natürlich fast nichts von mitbekommen… hier gibts ja sowas wie Sommer-/Winterzeit nicht. Haben ja eh nur Sommer (im Moment) und Winter hier. Komisch allerdings dass sie das kältere Sommer nennen, aber das mit Regen muss halt Winter sein… Ansonsten bin ich heute nur ein wenig durch meine straße gegondelt. für morgen hab ich mir wieder ne größere tour vorgenommen… wahrscheinlich, nicht wenn es wieder so verdammt heiß is***

Mein Wochenende

Oktober 27, 2008

Tja war jetzt nicht so der Hammer mein Wochenende, das lustigtste waren noch die bunten Pillen. Heute geht es mir zwar schon besser, aber auch nicht richtig gut. ich hoffe morgen bin ich wieder arbeitsfit.

was ich eigentlich für heute aufmachen wollte is eine neue Kategorie: Dinge, die ich machen möchte wenn ich wieder in Deutschland bin. Nicht dass ich diese Dinge wirklich vermissen würde, sind alles „Luxusdinge“, an die ich mich im laufe der zeit gewöhnt habe.

an erster stelle natürlich alle leute wiedersehen, aber dann gleich eion heißes Bad! und nach Stralsund fahren und Kartoffelpuffer mit Apfelmus essen!

achso, jetzt wo ich gerade dabei bin, ich habe heute men rückflugtiocket verschenkt 😛 schließlich will ich ja eigentlich gar nicht zurück *grins*

noch nicht

Mal wieder was gelernt, auf die Harte Tour

Oktober 25, 2008

nachdem wir gestern also den süden erkundet hatte habe ich ja diese leckeren Shrimps gegessen. Als ich heute Nacht dann nicht schlafen konnte habe ich die Schuld dann erstmal auf die Krabben geschoben. Heute morgen hat mir meine Familie dann erklärt, dass man in Guayaquil kein seafood essen sollte, weil das nicht frisch ist. Na wie nett, dass mein program director mir das noch wmpfohlen hatte. mir eigentlich auch egal was jetzt dran schuld war, ich wollte nur diese magenkrämpfe wieder loswerden. gefrühstückt hab ich fast gar nicht, dabei hab ich heute eierkuchen für meine familie gemacht gehabt. naja, nachdem cih mir das bisschen nochmal habe durch den kopf gehen lassen ging es mir wieder etwas besser. daher hab ich jetzt wahnsinnig hunger… und eigentlich würd ich heute gern noch in die mall um was zu unternehmen, aber wenn ich mich nicht noch etwas besser fühle. meine familie hat sich übrigens ganz lieb um mich geküpmmert. mir oreganoTee gemacht und mir in der Apotheke Tabletten udn irgendsoein ekliges ins-wasser-rühr-Zeug geholt…

KEIN SEAFOOD WENN DU NICHT AN DER COSTA BIST! DAS MERK ICH MIR!

Cangrejo y Sur

Oktober 25, 2008

So nachdem ich mir heute den Süden Guayaquils vom Auto aus ansehen durfte, aussteigen wär wohl zu gefährlich gewesen, hab ich mal wieder einiges festgestellt. Zum Beispiel, dass das Essen hier wahnsinnig gut schmeckt, oh hatte ich das schon erwähnt 😉 naja und dann essen die hier alle so wahnsinnig schnell. der program direktor hat uns zum Essen eingeladen und ehe ich meinen „arroz con camarones“ (reis mit shrimps, ja die sind tatsächlich lecker, ich weiß dass ich euch das nie glauben wollte) überhaupt probiert hatte waren die anderen schon fertig mit essen. isses denn ein wunder dass ich mich ein wenig gehetzt fühle wenn ich mitten im essen bin und die rechnung schonmal bestellt wird? also echt! aber durch die riesenportionen konnte ich eh nicht alles essen. vorallem nach dem wir vorher schon diese maisfladen mit käse… *schwärm* der director hat nämlich vorgeschlagen, mal was leckeres zu essen auszuprobieren, mit so nem zwinkern im auge, dass ich nach mechtis käferberichten schon in die richtung dachte und mir kalter schweiß den rücken hinunterlief (oder lag dass daran dass es heute gefühlt 50 oder 60°C hatte?)).

ja heute abend gibt es dann jedenfalls zu Ernestos (mein größter gastbruder, vom alter her) geburtstag cangrejo, krabbe. die hüpfen im moment noch lustig durch die küche udn mein gastvater is gerade dabei sie ein wenig weniger lebendig zu machen, da dachte ich ich verzieh mich mal lieber… bin mal gespannt in calabrien hat mir das ja ein wenig zu fischig geschmeckt, erinnerst du dich noch an unser krabbenmodell, sven?

das is der haufen an krabben den wir irgendwie alle essen sollen…

achso ud noch was ganz tolles was mir meinen tag mal wieder unheimlich versüßt verdorben hat, dass die bank bei der ich bis jetzt immer brav meine Traveller Checks umgetauscht habe, weil die nur 100m weit is und ich nicht mit 100 dollar lustig durch das gefährliche guayaquil laufen will, das JETZT NICHT MEHR MACHT. ich wär dem armen Mann hinterm Schalter fast an die Kehle gesprungen wär da nicht dieses blöde Glas zwischen uns gewesen… Ja, morgen starte ich dann enien neuen Versuch mit meiner Visa-Karte. PIN ist diesmal einfacher zu merken gewesen, also werd ich es wahrscheinlich nicht wieder in den buchstäblichen Sand setzten, den die Baustelle immerzu aufwirbelt, die hier schon seit meiner Ankunft kaum Fortschritte macht. lasst euch überraschen udn ein schönes Wochenende!

social studies

Oktober 23, 2008

Wer denkt ich wäre hier nicht am studieren, der irrt sich gewaltig. nachdem ich ja schon die männliche Bevölkerung bezüglich ihres Verhaltens mir gegenüber unter die Lupe nehme (wo ich übrigens auch immer wieder positiv überrascht werde, wenn auhc nur sehr selten), habe ich jetzt auch die Möglichkeit die Integration Fremder in eine Gemeinschaft zu analysieren und protokolieren. Kurz: wir haben neue Mädchen. ja also das an sich ist noch nicht DIE Neuigkeit, wir haben ja ständig neue Mädchen und alte gehen (kurz Schweigeminute für Maria Jose grande, Koko, Genesis pequena, Sonja…). Die neuen sind jedenfalls fast alle gleichzeitg gekommen, also so innerhalb einer Woche alle eingetrudelt. Außerdem haben sie auch alle ein ähnliches alter (15 bis 17). Das Spannende ist jetzt, dass sie sic hnicht so richtig integrieren. Sie haben ihre eigene Clique gebildet. Kein Wunder, schließlich ist der rest schon wie ne Familie und obwohl meine Mädchen ja sehr offen sind, sind sie auch nicht einfach, sodass man sich manchmal nicht gerne einfach so unter sie mischen möchte. Die neuen sind mir jedenfalls teilweise recht unsympatisch, weswegen ich lieber bei den kleinen Neuen bleibe und versuche ihnen den Start so leicht wie möglich zu machen.

Als ich vorhin nach hause kam hat Raul mir dann eröffnet, dass ich morgen nicth arbeiten werde, weil mein Program Director ne Stadtrundfahrt mit uns machen will. Toll! Als ob ich nicht schon ne menge gesehen hätte, während er in Europa Uraub gemacht hat. warum muss das auch immer ein Freitag sein? Ich liebe meine Freitage im HIF und außerdem hab ich keine Möglichkeit der Direktorin Bescheid zu sagen, weil Raul meinte, dass keiner die Telefonnummer hat. SUPER! Vielleicht seh ich das ja auch eni wenig zu deutsch, aber in ner gefährlichen Stadt wie Guayaquil würde nich durchaus verstehen, wenn man sich morgen im HIF wenigstens ein wenig Sorgen macht.

Jetzt heißt es jedenfalls erstmal: Akkus aufladen für die Stadtrundfahrt!

Dumme Sprüche, Verkehrserziehung und Genetik

Oktober 23, 2008

Einer der wohl dümmsten Sprüche die ich mir ständig anhören muss is: Hello, Mister… *kein kommentar*

gestern habe ich mit Elva einen Flyer zur verkehrserziehung abgeschrieben/ -gemalt. das kuriose war, dass es da hieß: bei rot, kannst du gehen, gelb bedeutet, dass die ampel von rot auf grün oder von grün auf rot umschaltet und bei grün musst du stehen bleiben. das liegt daran, dass die hier keien fußgängerampeln haben und immer auf die ampeln der autos gucken müssen und dann ergibt das natürlich ganz plötzlich einen sinn.

nachdem ich dann heute 4 mal den gleichen salamander und 4 mal den gleichen frosch gemalt habe, durfte ich noch dreimal einen frosch mit innereien malen, hatte zum glück ne vorlage, war aber ganz schön anstrengend. anschließend haben wir dann darüber diskutiert, ob mein Kind später blaue Augen haben wird wie ich. das war putzig, weil der Älteren konnte ich das mit den Genen verklickern, die hatte da schon ne Ahnung, die etwas jüngeren hat nur interessiert ob sie mit farbigen Kontaktlinsen nachhelfen können… war echt süß. auf den schulweg haben die mädchen mal wieder chiffles mitbekommen, diese getrockneten bananenchips. manchmal bekomme ich auch welche, aber wenn nicht, gibt glenda mir immer welche ab und wenn die anderen das mitbekommen kann ich mich vor chips nicht mehr retten…

dann war ich heute mal wieder in der mall. ich habe jetzt schon vermutungen was dem deutschen H&M, Karstadt und deichmann entspricht. außerdem habe ich im Megamaxi Nutella gefunden. is die immer so teuer (350g für 4 dollar)? hab sie dann nicht gekauft.

Abends unterhalte ich mich immer mit meiner gastmama über die unterschiede in der Politik zwischen deutschland und ecuador (heute: KInder), über Jobaussichten hier und da (in ecuador als tierarzt arbeiten muss wie ein 6er im lotto sein) oder tauschen familiengeschichten aus. ihr glaubt mir nicht wie froh ich bin, dass ich mich endlich halbwegs ausdrücken kann!

Wann werd ich’s endlich lernen

Oktober 21, 2008

dass ich hier in den Bussen immer den Kopf einziehen muss… Wah das ist ja zum Verrücktwerden… Sowohl beim Ein- als auch beim Aussteigen hab ich mir heute voll das Loch in den Kopf gerammt, fühlt sich jedenfalls so an, aber die Fahren ja auch wie die irren sodass ich schon genug damit zu tun habe überhaupt bis zum aussteigen zu kommen, da muss ich halt mal abstriche machen. ansonsten war nach dem mädel dass gestern meinen rückweg besungen hat und dem sowohl ich als auch mein sitznachbar gern das geld für gesangsstunden an den kopf geschmissen hätten, heute eine „band“ im bus die salsa und rhumba gespielt hat. bestand aus drei mitgliedern. der richtig gute trommler, einer mit so ner… wie nennt man die dinger die so aussehen wie gemüsereiben? und natürlich der ach so tolle sänger, der ´sich nach seinem auftritt erstmal neben mich setzen und mich nach meiner nummer fragen musste. als ich das ablehnte, wollte er mir seine aufschreiben udn hat erzählt, dass mädchen dass ihn als erstes anruft kriegt ne freikarte für seinen nächsten gig… wollte nicht unhöflich sein, also hab ich nicht gelacht, war aber schwer… und dann hat er noch so kram erzählt den ich nicht verstanden habe, hatte dann nämlich keinen nerv mehr dafür mich auf sein superschnelles (!!!) gelaber zu konzentrieren, aber immerhin hat er von anfang an spanisch gesprochen und nicht wie die meisten erstmal das mit engilsch versucht…

ja im moment sieht meni nachmittag noch langweilig aus, weil patricia schlafen gegangen is und ich mich dann schlecht abmelden kann… wenn sie wieder aufwacht werd ich dann mal in die mall gehen oder so, viel anderes kann man ja auch nicht mache hier…

Germany’s next topmodel

Oktober 21, 2008

ich weiß nicth ob ich es schon erwähnt hatte, aber raquel is hier in Lateinamerika im Moment in einer Werbung für n Deo zu sehen. Ui hat mich das gefreut… eigentilch isse ja aus der schweiz, aber was solls, fand sie trotzdem voll sympatisch.

ja, ansonsten war ich heute noch mit meiner gastmama auf der Post und habe meine ersten Erfahrungen im Briefabschicken gemacht. hat geklappt!

tut mir leid is schon alles, war nicht so der spannende tag…

Tienes miedo? hast du angst?

Oktober 20, 2008

so, hab ich mich mal wieder um eure spanischkenntnisse bemüht. Der grund füt diesen Titel is die „mansión embrujada“, das geisterhaus der Mall del Sol. In der Klasse meines kleinen Gastbruders Angel (13) reden nämlich alle darüber und da wollte er das natürlich auch ausprobieren. Da er aber nicht alleine wollte hat er un sgefragt ob wir mit ihm gehen. Tja, und fast hätte cih nein gesagt. ich hätte ganz schön was verpasst. Erstmal mussten wir natürlich anstehen, was es für Angel natürlich nicht einfacher gemacht hat. der hat nämlich unheimlich schiß gehabt. wir sind dann in ner gruppe aus neun leuten alle an einem seil festhaltend in das dunkle getreten. wirklcih ulkig war, dass da erstmal dieses tolle silberne auto stand und ich hatte schon erwartet, dass da jeden augenblick die lichter ausgehen und der motor aufheult. Bis ich begriffen hat dass das Werbung is waren wir schon im nächsten raum, wo wir was zu trinken angeboten bekamen. und ich so: häää??? aber dann ging es endlich los. durch enge dunkle gänge, immer den anderen hinterherstolpernd und verzweifelt an dem seil ziehen, damit es langsamer wird, weil wir regelmäßig brian und clarissa verloren haben. die sind außerdem so um die ecken geprescht vor angst, dass ich jetzt einige kratzer und blaue flecken habe.. ich hatte mich vorher geistig ordentlich vorbereitet und mir überlegt was da alles kommen könnte. ich kannte ja schon ne menge aus dem gruselkabinet am anhalter bahnhof, das ja echt super is und edm hamburger dungeon der auch noch ein wenig geschichte nebenbei vermittelt, aber was da kam war einfach nur irre! ich musste zwar die ganze zeit lachen, weil ich echt spaß hatte den anderen beim schreien zuzuhören (vor allem angel), aber wahrscheinich war das nur ein schutzreflex zu versuchen zu analysieren was da nun die raten sind, die mir um die beine wuseln. ich bin jedenfalls total begeistert von der vielfalt der ideen, die da eingeflossen sind, vom chainsaw massaker, bis zum clown und etwas dass mich sehr an „the ring“ erinnert hat(lustigerweise hab ich keinen der filme gesehen…) danach haben wir dann noch eis gegessen, weil der arme angel, dem sie zwischendurch kurz die mütze und die brille abgenommen hatten (und er ist echt blind ohne brille), nicht mehr sprechen konnte… ich hab es jedenfalls genossen udn bereue eimal mehr, dass ich das nicht mit euch allen teilen kann!